Wolfgang Niersbach geht auf Distanz zu Blatter

Der Präsident des DFB Wolfgang Niersbach geht auf Distanz zu Sepp Blatter und fordert einen Gegenkandidaten der UEFA falls Blatter wieder zur Wahl als Präsident der FIFA antritt. “Die Diskussion um die FIFA belastet alle, den gesamten Fußball. Wir brauchen an deren Spitze eine Institution, die für Integrität, Glaubwürdigkeit, Seriosität steht und über alle Zweifel erhaben ist. Das ist seit längerer Zeit bei der FIFA nicht gegeben. Das kann uns nicht gefallen und das muss ein Ende haben”, sagte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Wolfgang Niersbach der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Im Mittelpunkt seiner Kritik stehen die Vergabe der Weltmeisterschaften nach Russland und Quatar.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.