So wird 2015

Wenn man heute in eine Tageszeitung schaut dann geht es von einem Rückblick in den anderen. Rückblicke im Sport, in der Politik, Wirtschaft und so weiter und so weiter. Wir blicken lieber in die Zukunft und wünschen uns, dass einige unserer Wünsche in Erfüllung gehen. Natürlich möchten wir nur Denkanstöße geben wie es vielleicht besser laufen könnte für uns alle, wenngleich nicht alle unserer Wünsche ernst zu nehmen sind. Viele Vergnügen beim Lesen und denken Sie an uns falls der eine oder andere Wunsch eine gütige Fee gefunden hat und in Erfüllung geht. Nicht alle Themen betreffen Frankfurt direkt, aber wir in Frankfurt haben halt auch Wünsche an die Nation und deren Oberhirten. Deswegen schauen wir halt ein wenig über den Zaun.

 

Ski-Springen in Deutschland

Die deutschen Adler treten als Hochleistungssportler und Subventionsempfänger zurück und nehmen Ihre neue Tätigkeit bei Eintracht Frankfurt als Attila Ersatz auf. Freund und Freitag brauchen keine Gesichtsmaske, die passt schon, sondern nur ein paar Schwanzfedern hinten rein gesteckt.  Das reicht um dem Falkner auf dem Arm zu sitzen. Einer rechts, der andere links. Die anderen Nachwuchsspringer hüpfen in der Halbzeit aus dem Nest auf den Rasen. Da zählt keine Weite und kein Gegenwind sondern nur noch die Landung. Der Platzwart wird den Rasen an der Landestelle nicht mähen,  damit man weicher landen kann.

Den deutschen Platz beim Ski-Springen übernimmt dann Qatar mit Michael Platini als Trainer. Sollen doch die Franzosen richten was die Österreicher versaut haben.

Fußball

Eintracht Frankfurt wird erstmals seit 1959 wieder deutscher Fußballmeister. Möglich machte dies ein Blitztransfer/Wechsel von Pep Guardiola nach Frankfurt und Thomas Schaaf nach Bayern. Pep war es leid die schweren Bierkrüge zu stemmen, er liebt die grazilen Schoppegläser in Frankfurt. Dass der Alte  sauer ist macht ihm nichts, er wird’s ihm schon wegtrainieren.

Eintracht Frankfurt schickt Heribert Bruchhagen endlich in die Wüste und stellt Armin Veh als dessen Nachfolger ein. Zusammen mit Pep ist dies ein gutes  Bayern – Team das den Erfolg für Eintracht Frankfurt garantiert.

Der Deutsche Fußball Bund fängt sofort an zu bauen und vertreibt die Golfer zusammen mit den Pferden aus der Arena. Damit auch alles so gelingt wie von Herrn Bierhoff zusammen mit Herrn Niersbach geplant, müssen alle das Areal sofort räumen. Der DFB plant ganz geheim, die WM von Qatar zu stehlen und komplett in Frankfurt auszutragen. Die Eröffnungsfeier und die Abschlussfeier im Waldstadion und die Spiele auf den diversen Trainingsplätzen des neuen Geländes. Falls noch Pferdeäppel oder Golfbälle herum liegen, dann wird halt einfach Abseits gepfiffen. Basta!

Die Fußball – Nationalmannschaft braucht und bekommt endlich einen neuen Capitano. Schluss mit den Kurzgewachsenen, Torhütern und den Hinterpforzigen, her mit den Gestandenen, die Pinkler müssen ran. Wer sich traut in der Hotelbar zu pinkeln der hat das Zeug zum Capitano! Stellvertreter wird der Mann ohne Führerschein. Er weiß schon wo er einen herbekommt. In Kenya kostet er 5 Euro auf der Straße. Das kann er sich gerade noch erlauben.

Sepp Blatter, Dominator aus Zürich hat sich entschlossen den Fußball im Universum zu etablieren. Er plant auf die Venus auszuwandern und bereitet dort die nächste WM vor. Sein wegweisender Satz, kurz vor der letzten WM zeigt wie sich Seppl die Zukunft vorstellt:

“Wir fragen uns, ob unser Spiel auch auf anderen Planeten gespielt wird. Wir werden nicht nur eine WM haben, sondern interplanetarische Wettbewerbe.” Der Kerl ist nicht klein zu kriegen. Jetzt krabbelt er auf die Venus und will Ballspielen, “Wetten dass?”

 

Formel I

Bernie Ecclestone geht überraschend in Rente. Er hat sich einen Platz im Altersheim von Hockenheim gekauft, da kann er dann mit Dietmar Hopp über die alten Zeiten plaudern. Dietmar ist ja noch aktiv aber er vermittelt dem Bernie halt wie es heuer draußen so zugeht, nachdem die Formel I auf Biogas umgestellt wurde. Es geht immer noch rundum, aber es stinkt schon arg nach Rentnerfurz.

Religion

Franz-Peter Tebartz van Elst zieht um nach Berlin. Er übernimmt die Bauleitung und Geschäftsführung für den Hauptstadt Flughafen BER. Damit ist garantiert, dass die Kosten den geplanten Rahmen nicht übersteigen werden. BER wird dann als christlich geplanter, gebauter und aufgemotzter Flughafen von enormsten Ausmaßen in die Geschichte eingehen. Die Mega – Airport im nahen Osten stinken dagegen total ab.

Heribert Bruchhagen wird vom Papst zu Nachfolger von Franz – Peter in Limburg ernannt. Er wird das Amt ehrenamtlich ausfüllen und dabei wird ihm sein gesalbter Gesichtsausdruck helfen. “Gelobt sei Jesus Christus – In Ewigkeit”,  ist dann sein Motto anstatt immer nur dem dummen (Alex Meier),  Fussballgott zu frönen.

Papst, Franziskus holt zum fürchterlichen Rundschlag im Vatikan aus. Alle Pfründe werden gestrichen und die Kohle unter den Bedürftigen der Welt aufgeteilt. Jeder bekommt sein Schärflein. Die gesammelten Oberhirten und Pfaffen im Vatikan werden dazu verurteilt den Armen die Füße zu salben.

Zu guter Letzt spricht der Papst Martin Luther heilig und vereinigt die Christen dieser Welt.

Politik

Die Bundeskanzlerin, Angela Merkel,  holt ihren früheren Jünger Friedrich Merz aus dem Exil und macht ihn zu Ihren designierten Nachfolger. Sie selbst zieht sich ins Privatleben zurück und wird Groupie bei der Nationalmannschaft.

Wladimir Putin geht nach Hollywood und übergibt alle Ämter und Amtsgeschäfte an die Opposition. In Hollywood wird Putin zum neuen Tarzan umgeschult und schwingt von Baum zu Baum. Sein Modelloberkörper hilft ihm schnell im Wald eine Jane zu finden.

Ulli Hoeneß, Freigänger und Wurstfabrikant und Nachwuchsmanager beim FC Bayern legt seine derzeitigen Ämter beim FC nieder und wird Bayerischer Ministerpräsident. Horst Seehofer übernimmt die Presseabteilung beim FC Bayern München, denn er brüllt ja so laut. Das spart Telefongebühren. Und keiner hört zu.

Wirtschaft

Der DAX erreicht im Sommer zum ersten Mal 15.000 Punkte und nimmt die 20.000 Punkte gleich mit aufs Korn. Da die Deutsche Wirtschaft boomt und brummt, verpflichtet Friedrich Merz ganz Österreich als Gastarbeiterspenderland. Die Schluchten in Österreich sind eh schon zugesch….., also auf zu den Piefkes, da gibt es Wasserklosetts.

Die Deutsche Bank ist die Kapriolen Ihres Managements leid und tauscht mit dem Tigerpalast in Frankfurt. Dort sind die beiden Top – Verursacher gut aufgehoben und können jeden Abend vor bestem Publikum veranstalten nach was Ihnen ist. Den Börsen und Bankaufsichten dieser Welt wird dies egal sein. Hauptsache weg von der Deutschen Bank. Johnny Klinke kanns nur richten was die angerichtet haben.

Thomas Middlehoff – ehemaliger Aufsichtsrats Boss beim Arcandor Konzern geht als Stuntman zum Film. Nach seiner Entlassung aus dem Knast, und das dauert hoffentlich noch ein paar Jahre, plant er eine neue Karriere als Stuntman beim Film. Seine Spezialität ist angeblich an Regenrinnen aus Gerichten zu fliehen und dann übers Dach und die Mülltonnen in die Freiheit. Wir wünschen ihm viel Hals und Beinbruch.

 

Die Deutsche Lufthansa und die Deutsche Bahn fusionieren unter dem Namen: Deutsche Streikhansel – Zu Lüften und auf Gleisen. Die gemeinsame Gewerkschaft GDL  der neuen Gesellschaft steht jetzt für GEWERKSCHAFT DER PILOTEN AM BODEN UND IN DER LUFT. Kunden braucht die neue Gesellschaft ja nicht, sie hat genügend Mitarbeiter die zu den immer neuen Streikorten reisen müssen. Man gönnt sich ja sonst nichts.

 

Ein gesundes und humorvolles neues Jahr wünschen wir Ihnen Allen.

 

Ihre “THE FRANKFURTER” Redaktion.

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.