Anklage gegen S&K Anlagebetrüger

Nachtrag zum Prozessende am 28.3.17

Die beiden Angeklagten wurden zu jeweils 8,5 Jahren Haft verurteilt.

 

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die zwei Gesellschafter der Immobiliengruppe S&K und fünf Komplizen wegen bandenmäßigen Betrugs angeklagt.

Die Beschuldigten sollen mehr als 6.000 Anleger um mehr als 300 Millionen Euro betrogen und mit dem Geld vor allem den extrem verschwenderischen Lebensstil der Unternehmer finanziert haben. Die beiden 33 und 35 Jahre alten Männer feierten demnach exzessive Partys und badeten wie Dagobert Duck in Geld. Das ist nicht nur so geschrieben sondern stimmt nach Aussage der untersuchenden Behörden.

So sollen die Angeklagten in Geld gebadet haben

So sollen die Angeklagten in Geld gebadet haben (Disney)

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.