Wetterberichte im Fernsehen

 

 

Die Stadt - Unsere Stadt Hier gibt es kein Wetter

Die Stadt – Unsere Stadt
Hier gibt es kein Wetter

Gestern wieder mal geärgert. Wetterberichte im ARD und im ZDF Fernsehen reizen mich regelmäßig bis zur Weißglut.

Der erste Grund und für mich der wichtigste Grund ist die Tatsache, dass Frankfurt am Main selten auf der Wetterkarte der Fernsehwetterfrösche landet. Stattdessen können wir sehen, wie das Wetter in Saarbrücken, Kassel oder Bonn wird. Das ist ja OK, aber warum nicht Frankfurt, die hessische Metropole mit dem Bankenzentrum, dem größten Flughafen Deutschlands, der EZB, dem Ebbelwoi Viertel Sachsenhausen, den einzigen richtigen Hochhäusern Deutschlands, dem Frankfurter Kreuz und der wichtigsten Börse Deutschlands?

Weil Herr Kachelmann, mit dem größten Respekt vor seinem Geschick Geld mit Regen und Match zu machen, es einmal so festgelegt hat? Schande über den ARD Sender HR, dass er das zulässt. Und auch das ZDF, oder hat das mit dem Fußball Neid zwischen Mainz 05 und der Eintracht zu tun?

In Kassel starten vielleicht 2 oder 3 Flieger am Tag. In Frankfurt 96 pro Stunde. Ich denke der Vielflieger hat es verdient zu erfahren, ob in Frankfurt Nebel oder Schnee oder Sonnenschein erwartet wird. Wen interessiert sich denn für Kassel, außer den paar Rippchen die dort wohnen.

Außerdem kann ich mich nicht mit der Wetterkarte, weder bei der ARD, dem ZDF oder dem HR anfreunden. Die Karte ist zu klein, als wäre Deutschland mit Estland zu vergleichen. Die gleiche Fläche kann auch größer dargestellt werden, und damit detaillierter sein, so dass man auch mehr lokale Informationen über das Wetter unterbringen kann. Man kann sich an amerikanischen Vorbildern ein Beispiel nehmen. Dort nimmt man das Wetter richtig ernst und informiert die Bürger entsprechend.

Solange ein Herr Kachelmann eine tragende Rolle beim Wetterbericht spielt, ob er nun aus persönlichen Gründen auf dem Bildschirm auftaucht oder nicht, wird sich wohl nichts ändern.

Aber ich denke die Millionen Einwohner in Frankfurt und dem Rhein Main Gebiet haben eine bessere und professionellere Berichterstattung verdient.

Vielleicht sollte das Wetteramt in Frankfurt/Offenbach Herrn Kachelmann die “eiskalte” Schulter zeigen?

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.