Al – Wazir: Fraport sollte auf drittes Terminal verzichten

Frankfurt Airport Inernational mit Landebahn Nord-West

Frankfurt Airport Inernational mit Landebahn Nord-West

Dabei handelt es sich doch nur um ein Rückzugsgefecht des grünen Ministers von seiner bisherigen Position der Ablehnung des Neubaus. Er hat längst eingesehen, dass das Terminal notwendig ist und gebaut werden muss. Allerdings muss er auch seine politische Klientel befriedigen die natürlich nicht für den Neubau ist. Fraport benötigt das dritte Terminal, im Süden des Flughafens der bisher noch nicht mit Bebauung überfrachtet ist um den Anschluss an die europäische Konkurrenz aus Paris, Amsterdam und London einigermaßen in Schach zu halten. Rhein Main hat viel zu wenig Parkpositionen für Großraumflugzeuge und braucht auch einen Neubau um die Passagiere in gewünschtem Komfort aufzunehmen.

Der Bau sollte jetzt dringend beginnen, sind doch einige Vorarbeiten schon erledigt. Außerdem werden die beiden Fluggaststeige jetzt unbedingt benötigt, werden doch 2 weitere erst zu einem späteren Zeitpunkt gebaut.

Auf gehts Fraport! Al-Wazir, zurück in den Froschteich, unter die Wasserlinsen. Dort lässt sich besonders gut von den guten alten Zeiten träumen. Als Kutschen noch durch den Wald führen, Achsen brachen und Eisenreifen absprangen. “Heinrich der Wagen bricht”, wie aus dem Märchen, Das kommt nicht wieder und wir müssen heute das tun was nötig ist. Sonst bricht den Mitarbeitern der Fraport das Herz weil sie keinen Job mehr haben. Das wollen Sie doch nicht Herr Minister, oder? Sonst heißt es: Herr Al_Wazir, der Wagen bricht.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.