Bürgerterror durch Blockupy

 

EZB Neubau im Ostend von Frankfurt amMain.Vorne die alte Großmarkthalle jetzt in den Neubau integriert.

EZB Neubau im Ostend von Frankfurt am Main.Vorne die alte Großmarkthalle jetzt in den Neubau integriert.

Vor der Blockupy-Demo am Mittwoch hat der Frankfurter CDU-Politiker Becker große Sicherheitsbedenken geäußert. “Es deutet sich an, dass auch mit erheblicher Gewalt zu rechnen ist. Deshalb habe ich Sorge um die Stadt, die Menschen und die Polizeibeamten, die dort wieder ihren Kopf hinhalten müssen, um die Sachen im Rahmen zu halten”, sagte der Stadtkämmerer im Interview mit hr-online.

In dem Zusammenhang übte er heftige Kritik an der Linkspartei. “Ich sehe bei den Linken extreme Defizite in der Abgrenzung zum Unrecht”, so Becker.

Die Polizei hat am Freitagabend mit ihrem verstärkten Einsatz an der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt begonnen. Am Wochenende beginnen die Sicherheitskräfte eine Sicherheitszone rund um die EZB im Ostend zu errichten. Diese wird ab Montagnachmittag gesperrt. Die Polizei rechnet mit starken Einschränkungen um Alltagsleben für die Bevölkerung und rät, sich zu informieren.

Für den EZB-Eröffnungstag am Mittwoch rechnen die Sicherheitskräfte mit mehr gewaltbereiten Teilnehmern als 2013. Rund 8.000 Polizisten sollen zum Höhepunkt der Proteste im Einsatz sein.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier nimmt nicht an der kleinen Eröffnungsfeier teil. Er befindet sich auf einer Asienreise. Insgesamt werden nur 70 Gäste zur Eröffnung des Gebäudes erwartet.

Pendler sollten wegen der Blockupy-Proteste zur Eröffnung des EZB-Neubaus am Mittwoch mit dem öffentlichen Nahverkehr nach Frankfurt fahren.

Der Verkehr rund um das Gebäude im Ostend werde wegen der Sicherheitsmaßnahmen der Polizei schon von Montagmorgen an beeinträchtigt sein, sagte der Einsatzleiter der Frankfurter Polizei, Schneider, am Freitag. Auch in anderen Stadtgebieten ist vor allem am Mittwoch mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Auch der öffentliche Nahverkehr ist am Mittwoch oberirdisch begrenzt, Bus und Straßenbahnen fallen zumeist aus.

Wer am Freitag die Staus im Bereich der Neuen Mainzer Straße, Hochstraße und Umgebung erlebte, kann sich vorstellen wie es am Dienstag auf Frankfurts Straßen zugehen wird, wenn all die Chaoten zusätzlich den Verkehr behindern werden.

Wenn dann noch die erwartete Gewalt dazu kommt, und natürlich die Gegengewalt dann sollten alle Bürger der Stadt und auch die Pendler die Innenstadt komplett meiden.

Die Politik hat sich ja bereits von den Demonstranten beeinflussen lassen, wie man hört gibt es nur einen kleinen Einweihungsakt mit wenigen Gästen.

Unter der linken Demo – Präsenz werden wir sicherlich auch Frau Sarah Wagenknecht sehen dürfen.  Wollen wir doch einmal sehen ob sie die Nacht in Polizeigewahrsam verbringen muss oder ob sie sich friedlich verhält.5qdp6apuSo endet es zumeist. Die Gerichte müssen die Scherben aufräumen. Nicht so drastisch wie im Mittelalter, siehe oben das Hochgericht im Gallus.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.