Islamische Bank eröffnet Filiale in Frankfurt

Stern und Mondsichel

Stern und Mondsichel

Von Juli an kann in Frankfurt Geld bei einem islamisch ausgerichteten Kreditinstitut angelegt werden. Die KT Bank AG mit Sitz in der Mainmetropole teilte gestern mit, sie habe von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht die Lizenz erhalten, vollständige Bankdienstleistungen anzubieten. Die KT Bank ist eine Tochtergesellschaft der türkischen Kuveyt Türk Beteiligungsbank, die zu  62 Prozent dem Kuweit Finance House gehört.

Die lehre des Islams verbietet Zinsen, außerdem das Spekulieren und das Glücksspiel. Verboten sind zudem Investitionen in verschiedene Branchen, die sich zum Beispiel mit Alkohol, Tabak, Schweinefleisch und Rüstung befassen. Die Bank wirbt deshalb auch um Kunden die auf Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusste Investitionen Wert legen. Um trotz Zinsverbots Geld zu verdienen, betreiben islamische Banken Handel. Die Finanzierung eines Eigenheims etwa funktioniert so, dass die Bank das Haus kauft und es dann mit einem Aufschlag an die Familie, die es gebaut hat, weiterverkauft.

Quelle: FAZ

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.