Eintracht Frankfurt verliert mit 2:0 in Dortmund und kann keine Zeichen setzen

 

Logo Eintracht Frankfurt

Logo Eintracht Frankfurt

Die Bundesliga Mannschaft der Frankfurter Eintracht verlor ihr Rückspiel in Dortmund sang und klanglos mit 2:o. Dabei hatte die Mannschaft noch Glück nicht höher zu verlieren, da die Dortmunder zuviele Bälle vor dem Tor der Frankfurter liegen ließen.

Frankfurt brachte fast keinen Ball auf das Tor der Dortmunder, wenn man von dem Abseitstor das in der ersten Halbzeit fiel absieht, und ebenfalls von einem am Tor vorbeigehenden Drehschuß von Nelson Valdez.

Die Mannschaft zeigte hin und wieder sehr gute Spielzüge, kam damit aber kaum vor das Tor von Dortmund, und schon gar nicht zu aussichtsreichen Torschüssen. Dabei muß man mit seiner Aussage noch vorsichtig sein, damit man nicht in Verdacht gerät das Spiel der Frankfurter schön zu reden. Es gab nichts schön zu reden, Meier und Aigner vorne und Russ und andere fehlten hinten in der Mannschaft und das merkte man überdeutlich.

Da es nun nur noch wenige Spiele bis zum Ende der Saison sind, bleibt zu hoffen, daß die sportliche Leitung der Mannschaft genau weiß welche Ergänzungen für 2015/16 notwendig sind.

Falls Herr Bruchhagen neben seinem Golf Spiel noch Zeit findet,  sollte er sich viele Gedanken machen wo und wie die Mannschaft so verstärkt werden kann, daß man 2016 auch wieder einmal mit einem Auswärtssieg rechen kann. Es muß ja nicht unbedingt München sein aber gegen Dortmund, Mainz und Hannover kann ja mal wieder was gehen.

Mit welcher Lässigkeit letzthin das jedes Spiel verloren geht macht schon erschrecken. Aber niemand regt sich so richtig darüber auf im Verein, lieber hat man gute Ansätze gesehen. HALLO! Gewinnen sollt ihr und keine guten Ansätze zeigen. Die könnt Ihr anderen Mannschaften überlassen, wie Paderborn, Stuttgart und Hamburg.

Das war nicht gut, Männer

Das war nicht gut, Männer

 

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.