Good Bye Maikel – Das hast Du nicht verdient

Maikel -Der verstorbene Flußpferdbulle -  Foto: Zoo Frankfurt

Maikel -Der verstorbene Flußpferdbulle –
Foto: Zoo Frankfurt

 

Maikel verstarb am vergangenen Donnerstag den 21. August 2014 an einem Darmverschluss, verursacht durch einen Tennisball. Einen Ball, von einem Besucher dem Dickhäuter ins Maul geworfen. Maikel war bei allen Zoobesuchern sehr beliebt. Er war 39 Jahre alt und kam bereits im Alter von 3 Jahren aus dem Amsterdamer Zoo nach Frankfurt.

Die Pfleger und Tierärzte waren schon Tage vor Maikels Tod auf sein Verhalten aufmerksam geworden da er keinen Appetit mehr hatte und auch keine Ausscheidungen.  Bei der Obduktion wurde dann ersichtlich, dass er Opfer einer Attacke war und an einem Dünndarmverschluss verstorben war.

Ähnliche Fälle sind auch aus anderen Zoos bekannt und gerade Tennisbälle stehen ganz vorne in der Liste der verschluckten Gegenstände bei verendeten Tieren.

Eine neue Anlage für Flusspferde ist im Frankfurter Zoo momentan im Gespräch und bevor diese eventuell verwirklicht wird, wird man nicht daran denken ein neuen Bullen anzuschaffen.

Zwar will man keinen Hochsicherheitstrakt bauen aber vielleicht tut es auch ein einfacher Zaun oder eine große Glasscheibe um solche fatalen Vorkommnisse zu vermeiden.

Maikel, es tut uns leid was man Dir angetan hat.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.