Eintracht verliert auf Schalke 2:0

 

 

Logo Eintracht Frankfurt

Logo Eintracht Frankfurt

Was für ein Abend auf Schalke. Zuerst eine Eintracht die selbstsicher gegen die Knappen antritt und das Spiel offen hält. Zur Halbzeit 0:0 obwohl Schalke drängte, wenn auch erfolglos. Erst in der 71. und dann in der 90. Minute gelangen Schalke die beiden Siegtreffer, zuerst durch Matip und dann durch Sane.

Die Eintracht verlor zu viele Bälle durch Abspielfehler und durch Leichtsinn. Die Schalker hätten allerdings auch schon früher führen können, scheiterten jedoch an dem guten Torwart Hradecky.

Frankfurt verlor noch in der ersten Halbzeit seinen Stürmer Seferovic der sich wohl einen Muskelfaserriß zugezogen hatte. Aigner kam und erledigte seine Aufgabe an der Seite von Castaignos sehr gut. Beiden wäre kurz nach der Pause beinahe das 1:0 gelungen. Matip konnte noch gerade klären.

Dann mußte auch noch Zambrano ausscheiden der wegen der angebrochenen Rippen und eines Fouls an ihm nicht weiterspielen konnte. Abhraham ersetzte ihn in der 51. Minute. Huntelaar trat Ignjowsky rüde auf auf das Bein aber der Schiedsrichter hatte das wohl nicht gesehen. Eine rote Karte wäre sonst wohl die Folge gewesen.

Die Eintracht spielte danach cleverer und hätte durch Aigner fast das Führungstor erzielt. Dies gelang allerdings nicht und die Schalker setzten sich durch.

Veh war der Meinung man müßte nun weitermachen. Wir haben einen ganz guten Weg gefunden – auf dem müssen wir weitergehen. Dann kommen auch die Ergebnisse.

Anstatt auf Platz 3 rutschten die Adlerträger auf Platz 12 ab.

Veh hat Recht. Mund abwischen und weitermachen. Am kommenden Wochenende kommen die Berliner nach Frankfurt und die Chance ist da die Schlappe wieder gut zu machen.

Leider, leider

Leider, leider

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.