Feuer in Wohnhaus im Europaviertel

Um 12:24 Uhr musste die Feuerwehr aus der nahe gelegenen Frankenallee zu einem Wohnhaus in die Pariser Str. 58 im Europaviertel ausrücken. Anrufer hatten brennendeGegenstände aus einer Wohnung im 2. OG auf den Gehweg fallen sehen. Außerdem war gemeldet worden, ein Kind sei noch in der brennenden Wohnung.
Unmittelbar nach dem Eintreffen konnten 3 Kinder und 2 Erwachsene mit der Drehleiter aus dem Dachgeschoss des Hauses mit der Brandwohnung gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.
Die Löscharbeiten gingen zügig vonstatten, 4 Personen die in einer Wohnung im 3. OG vorgefunden wurden sollten in der Wohnung das Ende der Lösch- und Entrauchungsarbeiten abwarten.
Nach Abschluss der Arbeiten waren durch Rauch und Ruß die Brandwohnung und die übrigen Wohnungen im 2. und 3. und 4. OG aus Sicht der Feuerwehr vorübergehend nicht mehr benutzbar.
Es wurde den Betroffenen empfohlen in Ausweichunterkünften oder bei Bekannten unterzukommen.
Von den Bewohnern des Hauses mussten 4 mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Sachschaden wird auf 120.000 Euro geschätzt, die Ursache des Brandes muss noch ermittelt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger, Telegramm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.