Keine Lachnummer im Lachweg

Lachmöwe

Lachmöwe

Frankfurt (ots) – (AS) …hatte ein 65-jähriger Frankfurter am Montagabend, als sein frisch gekaufter Fiat Tipo dort in Flammen aufging.

Mit seinem kurz zuvor erworbenen 23 Jahre alten Fiat stand der Frankfurter gegen 21.45 Uhr zunächst an der geschlossenen Bahnschranke. Während er wartete drang plötzlich Brandgeruch ins Innere. Er stieg aus, um nach zu sehen und fand kleine Flammen an der Hinterachse. Diese griffen schnell auf das gesamte Heck über.

Damit nicht genug. Plötzlich löste sich offenbar die Handbremse und der inzwischen lichterloh brennende Tipo rollte rückwärts die abschüssige Straße hinunter. Letzten Endes krachte der Wagen brennend gegen ein Hoftor und eine Mauer. Meterhohe Flammen hatte die Feuerwehr schnell bekämpft und so ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert.

Es entstand erheblicher Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger, Telegramm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.