Faule Paketzusteller bei der DHL

DHL - Dreist, hinterhältig und lahm.

DHL – Dreist, hinterhältig und lahm.

Diese Seite ist zwar keine Meckerecke für alles was schief läuft aber über manches muß trotzdem  berichtet werden. Man liest zwar immer wieder über Ungereimtheiten bei der Brief und Paketzustellung aber manche Dinge sind einfach nicht akzeptabel und müssen genannt werden.

Privat wohne ich jetzt im Westend, in einem modernen Haus mit Aufzug. Wir sind hierher gezogen da wir unser Haus in einem Vorort von Frankfurt als zu aufwendig und nicht altersgerecht empfanden. Der Umzug und damit die Umstellung unseres Lebensablaufs verlief reibungslos, einzig die Umleitung der Briefzustellung war mit Schwierigkeiten verbunden. Natürlich hatten wir frühzeitig einen Nachsendeantrag gestellt. Der neue Bewohner unseres Hauses war auch so freundlich uns einige Wochen die trotzdem in den Briefkasten der alten Wohnung eingeworfene Post zu bringen. Irgendwie ging das vorbei und jetzt funktioniert die Briefzustellung. Dafür gibt es ständig Schwierigkeiten bei der Anlieferung von Päckchen und Paketen über die DHL an unsere neue Adresse.

Bei der alten Adresse war das kein Problem denn wir wohnten im Erdgeschoß. Jetzt wohnen wir im 2. Stock aber wie schon erwähnt, es gibt einen modernen Fahrstuhl der jeden Besucher und damit auch die DHL Mitarbeiter in Sekunden in den 2. Stock bringt.

Das ist aber dem Mitarbeiter der DHL schon zuviel. Er klingelt bei uns, wir antworten über die Sprechanlage und öffnen die Tür. Der Postbote, nennen wir ihn einmal so, betritt das Haus und schert sich einen Dreck um den Lift sondern klingelt bei einer Firma im Erdgeschoß, einem Bürobetrieb aus der Finanzbranche. Dort gibt er das Paket dann ab, mit dem Hinweis wir seien nicht zu Hause. Die freundlichen Mitarbeiter nehmen das Paket an und ich stehe 2 Stockwerke höher an der offenen Tür und warte auf den Postboten. Den sehe ich Minuten später durch das Treppenhausfenster wieder weggehen. Auf mein Rufen oder das meiner Frau reagiert der Bursche nicht. Nur weg von hier.

Meine Schwester wohnt ein paar Straßen weiter und ihr geht es nicht besser, eher noch schlechter. Sie wohnt im 3. Stock und hat keinen Aufzug. Der Postbote klingelt und verschwindet sofort wieder. Im Briefkasten findet sie dann eine Mitteilung, daß sie nicht zu Hause war und sie das Paket dann bei einer nahen Paketstation abholen kann. Was sie nicht tut da sie nicht sehr mobil ist.

Was ist das für ein Service der Post? Bei UPS oder Hermes oder dem Deutschen Paketdienst ist mir das noch nicht passiert. Was soll man von der Post oder sie nennt sich ja jetzt DHL halten? Ich habe meine wenigen Aktien die ich von der Deutschen Post besaß verkauft da ich solch ein Unternehmen nicht unterstützen möchte, geschweige denn Miteigner, wenn auch auf Minimalbasis sein kann.

Ich glaube schon, daß es ein Knochenjob ist den ganzen Tag Pakete auf die Etagen zu schleppen, dann soll die Post halt Mitarbeiter einstellen um die einzelnen Postboten zu entlasten. Oder sich aus dem Sektor zurückziehen und das Feld den Mitbewerbern überlassen.

Ich habe mich heute über das Internet bei der DHL beschwert. Bis ich auf den Homepage den richtigen Klick fand um meine Beschwerde loszuwerden verging mindestens eine Viertelstunde. Aber kundenfreundlich muß eine Post heute nicht mehr sein. Nur die Gebühren erhöhen ohne die Gegenleistung ordentlich abzuliefern, das fällt den ehemaligen Gelben leicht.

 

Daumen unten

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.