Börse Frankfurt am Dienstag den 3.11.15

 

 

Bulle & Bär - Wer hat die Nase vorn?

Bulle & Bär – Wer hat die Nase vorn?

Nachdem gestern ein ordentlicher Tag an der Börse in Frankfurt ablief ist der heutige Börsenbeginn durch Zurückhaltung geprägt. Zum Einen macht sich die erneute Meldung zu VW und weiterer Manipulationen an größeren Motoren negativ bemerkbar und zieht auch Daimler und BMW nach unten, zum Anderen ist der Markt in China noch immer sehr nervös. Der Shanghai Composite schloß mit ca. 3.300 Punkten, leicht im Minus zum Vortag. Der Dow schloß gestern knapp unter einem Prozent im Plus aber Europa liegt heute leicht im Minus. Am späten Vormittag liegt der DAX bei einem Minus von 0.34 Prozent und bei 10.910 Punkten. Sollten die 11.000 Punkte klar überwunden werden kann der DAX durchaus sein Allzeithoch aus dem Frühjahr anpeilen.

Die Eule rät zur Wachsamkeit.

Die Eule rät zur Wachsamkeit.

Dieser Beitrag wurde unter Börse Frankfurt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.