Frankfurter CDU zeigt Kante

Der Parteitag der Frankfurter CDU am vergangenen Samstag im Nordwestzentrum beschloß das Programm für die Kommunalwahl am 6. März. Die Themen Wohnen, Bildung und Sicherheit stehen im Mittelpunkt des Wahlkampfes. Auch Integration und das Flüchtlingsthema stehen im Fokus. Uwe Becker, Parteivorsitzender der CDU, stellte die tragende Rolle der CDU in der Koalition mit den Grünen in den Vordergrund. Er sieht die Balance aus wirtschaftlicher Kraft und sozialer Balance als große Wichtigkeit für die Zukunft der Stadt Frankfurt. Organisches Wachstum in der Wohnungspolitik anstatt einen neuen Stadtteil im Norden von Frankfurt, wie von der SPD gefordert, stellt Becker in den Mittelpunkt.

Auf jeden Fall steht fest, daß die CDU sich endlich von den Grünen abnabeln sollte und eine eigenständige Politik, abgegrenzt zu den anderen Parteien in Frankfurt, entwickeln, zeigen und durchsetzen muß. Ansonsten wird es sehr schwer in der Macht in Frankfurt zu bleiben. Frankfurt ist eine starke Wirtschaftsmacht unter den deutschen Großstädten und die CDU täte gut daran ihre eigene Stärke für Kompetenz in den vorgenannten Bereichen heraus zu stellen.

Lassen wir uns überraschen was dabei heraus kommt, und was danach auch umgesetzt wird. Leider ist dies nicht immer gleichlautend.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger, Telegramm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.