Kommunalwahl Frankfurt – Die Reihen haben sich gelichtet

 

 

Der Arbeitsplatz

Der Arbeitsplatz

Nach dem Vorliegen des vorläufigen amtlichen Endergebnisses der Kommunalwahl in Frankfurt haben sich die Koalitionsoptionen reduziert. Die Wunschoption nämlich eine Jamaika Koalition kommt nicht in Frage. Alle 3 Parteien erreichen auch zusammen nicht die notwendigen 50 Prozent. Es bleiben nur noch 2 Möglichkeiten eine Koalition für den Römer zu bilden und das sind:

CDU, SPD und Die Grünen

oder

Wappen der Stadt Frankfurt am Main

Wappen der Stadt Frankfurt am Main

CDU, SPD und FDP

Die wahrscheinlichste Lösung ist die Variante 1, denn die CDU wird Ihren langjährigen Partner, Die Grünen, aus verschiedenen Überlegungen nicht fallen lassen wollen. Auf jeden Fall müssen die Gründen Fern lassen, das heißt Dezernate aufgeben. Es wird spannend sein zu sehen welche das sein werden.

Natürlich wird die CDU versuchen die Position des Bürgermeisters zu besetzen, die momentan noch Olaf Cunitz von den Grünen einnimmt. Bei der letzten Wahl hatte man Cunitz den Job versprochen da die CDU sicher war die OB Wahl zu gewinnen. Wie wir alle wissen, ging das nach hinten los denn Boris Rhein verlor gegen Herrn Feldmann.

Cunitz wird wohl im Magistrat verbleiben, aber ein anderes Dezernat führen müssen. Das Sozialdezernat winkt. Das Planungsdezernat ist bei CDU und SPD gleichwohl begehrt. OB Feldmann wird da ein Wort mitreden. Insgesamt wird die Anzahl der Dezernate ausgeweitet.

Endlich ist Bewegung in die Mischpoke gekommen und der Frankfurter Bürger kann sich auf eine klarere und forschere Politik freuen. Wir bleiben dran am Thema.

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.