Eintracht im Glück – Bremen verneigt sich vor der SGE

 

 

Eintracht logo2:1 gewonnen. 21 Punkte auch dem Konto und die Woche auf dem 7. Tabellenplatz gesonnt. Punktgleich mit dem 3. Platz, von Borussia Dortmund belegt. Nur das Torverhältnis ist halt nicht so gut. Zwar hat die Eintracht nur wenige Tore gefangen, aber auch nur wenige erzielt. Man hat zwar oft gewonnen aber nur knapp und zu wenig Treffer erzielt.

Man kassierte recht schnell das 0:1, durch einen tollen Schuß von Grillitsch, aber der Trainer wechselte nach der Pause Alexander Meier ein, der sich nicht bitten ließ und mit einem für ihn typischen Schuß den Ausgleich erzielte. Danach hatte er noch mehrere Gelegenheiten seine Mannschaft in Führung zu bringen, scheiterte aber an sich und dem Bremer Torwart. Der Führungstreffer zum 2:1 und damit dem Endstand, erzielte dann Barkok, ein 18 jähriger aus dem eigenen Nachwuchs in der Nachspielzeit, mit dem linken Fuß, total überraschen für ihn, seine Kameraden und die Bremer.

Bremen bedauerte sich nach dem Spiel über den späten Treffer der zur Niederlage führte, vergaß aber wohl auch, daß im letzten Spiel der vergangenen Saison der Siegtreffer für Bremen ebenfalls in der letzten Spielminute fiel und Frankfurt dann in die Relegation mit Nürnberg mußte.

Ce la vie! So ist das halt.

Jetzt trifft Frankfurt am kommenden Samstag auf den Tabellendritten, Borussia Dortmund. Dortmund hat am Dienstag Legia Warschau mit 8:4 abgefertigt und Reus feierte sein gelungenes Come Back, nach langer Verletzungspause, mit 3 Toren.

Man wird davon ausgehen dürfen, daß die Verantwortlichen bei der SGE und die Spieler diese Begegnung genau studierten um Lücken in der Dortmunder Hintermannschaft zu entdecken.

Auf gehts Eintracht. Nehmt den Bienen – Willis den Honig vom Stachel. Schickt sie mit einer Scheibe trockenem Brot zurück nach Dortmund. Gebt der Tuchel – Trainer – Drohne keine Chance zur Freude. Niko Kovac wird schon wissen wo die Bienen die Locken haben.

Bienen - Willi

Bienen – Willi mit Locken

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.