Hätte, hätte Fahrradkette! Eintracht im Pech

 

Schwein unterwegs

Logo Eintracht Frankfurt

Eigentlich war er überfällig. Ein Sieg der Eintracht im Heimspiel gegen die sogenannte Fohlenelf aus Mönchengladbach.

Aber, wieder nichts geworden. Gut gespielt, tolle Chancen erarbeitet, Elfmeter erhalten, ein Gegenspieler weniger. Wieder kein Tor geschossen. Die klarste Chance, der Elfmeter durch Fabian, wurde vom Torwart Sommer gehalten. Er tauchte zu früh ins rechte Eck und konnte so den von Fabian nicht sehr plazierten Elfer fischen. Fabian schnallte das nicht, er hatte wohl die Augen geschlossen sonst hätte er noch schnell die andere Ecke gewählt.

Zu all den Chancen wurde der Eintracht von dem kleinlichen Schiedsrichter noch ein Foulelfmeter verweigert. Manchmal soll es halt nicht sein.

Seferovic konnte, spät eingewechselt, nichts positives bewegen und es wurde schon klar, ein Knipser muß bei um die Torflaute zu beenden. Ob Alex Meier das noch ist kann man wohl getrost verneinen. Der Mann mit all seinen großen Verdiensten bei der Eintracht ist leider schon ein wenig ins Alter geraten und braucht ein glückliches und finales Zuspiel um erfolgreich zu sein. Da zu fehlt aber der notwendige Geber des tödlichen Zuspiels.  Leider ist dies nun mal der Gang der Dinge, er ist halt nicht mehr beweglich genug, auch wenn er fit ist, was momentan wegen seiner schmerzende Ferse nicht der Fall ist.

Es muß so ein Kerl wie Yeboa oder Modest oder Wagner sein. Ein Fußballer wie ein Eisbrecher.

Wieder nur ein Punkt und die von Kovac angestrebten 40 Punkte noch um 3 verfehlt. Jetzt geht es am Dienstag nach Köln. Das wird nicht einfach aber lösbar. Der Alex hat es in der Vergangenheit ja schon öfters bewiesen. Dann kommt Bremen nach Frankfurt. Die sind Klasse drauf im Moment und bestimmt nicht einfach zu bespielen.

Na ja. Vielleicht ist der Alex ja wider fit und die Mannschaft hat wieder mal Glück und keine Sch…. am Stiefel und der Schiedsrichter ist ein wenig Eintracht freundlicher. Und, und und nochmals und….

Die Tendenz allerdings stimmt im Moment. Man hat wieder mehr Selbstvertrauen gewonnen und orientiert sich wieder gegen den Gegner und nicht nach hinten.

Das habt Ihr Euch verdient

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.