Die Feuerwehr rettet eine Entenfamilie aus Abrisshaus

Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Frankfurt

Gott sei Dank – Gerettet

Montag, 15 Mai 2017 18:12

(am) Eine Entenfamilie hatte sich auf dem Dach eines Abrisshauses in der Frauensteinstraße im Nordend verirrt. Allerdings schaffte es das Muttertier mit ihren vier Küken nicht mehr alleine vom Dach. Eine Anwohnerin wurde auf die in Not geratene Familie aufmerksam und informierte gegen 18:15 Uhr die Feuerwehr. Über die Drehleiter konnten die Einsatzkräfte auf die Dachfläche gelangen, die Küken einfangen und in einem Karton unterbringen. Als die Entenküken in ihrem Zwischenobdach über die Drehleiter den Boden erreicht hatten, kam auch Mama Ente dazu um sich von der sicheren Rettung ihres Nachwuchses zu überzeugen. Die Anrufer übernahmen kurzerhand zu Fuß den Transport zum nahegelegenen Holzhausenpark und konnten dort die junge Familie in die Freiheit entlassen. Ente gut, alles gut.

Dieser Beitrag wurde unter Blick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.