Eintracht im Pokal gegen den TUS Erndtebrück

 

 

Logo Eintracht Frankfurt

Na und? Wer ist der TUS Erndtebrück schon und kann er einen Bundesligisten in Bedrängnis bringen? Wohl kaum denkt sich der Fan der Eintracht, denen werden wir es mit unserer neuen Mannschaft schon zeigen.

Das dachte sich wohl auch Abraham, der Abwehrchef der SGE, als er nach einem Mißverständnis mit Hasebe nur noch die Möglichkeit einer Notbremse sah und den gegnerischen Spieler, einen kleinen Japaner aus der sechsten japanischen Liga am Trikot packte und zu Fall brachte. Damit verhinderte er eine mögliche Führung des Regionalligisten im Siegener Stadion. Er erkaufte sich die Rettung mit einer roten Karte und darf beim nächsten Pokalspiel zusehen. Dumm gelaufen für ihn und die Mannschaft. Kovac mußte umstellen und Hasebe übernahm den Platz von Abraham und Gacinovic rückte auf die Sechs. In der ersten Halbzeit gelang Frankfurt dann doch noch das 1:0 durch Chandler der mit einem Kraftschuß die Bude machte.

Tomothy Chandler

Im zweiten Durchgang wurde die Eintracht dann defensiver und verlegte sich mehr auf Konter anstatt zu versuchen das Spiel zu machen. Gacenovic und Haller erzielten dann noch die Treffer zwei und drei.

Mijat Gacinovic

Der Sie g war klar und überzeugend, aber, und das war wohl

Sebastien Haller

doch eine Überraschung, der Viertligist hielt kräftig dagegen und erkämpfte sich Ball um Ball. Mit dem Abspiel der Frankfurter war es wohl nicht weit her und viele Bälle gingen verloren. Das ist wohl Niko Kovac auch nicht entgangen und er wird sich bis zur ersten Bundesligapartie noch darum kümmern müssen.

Trotzdem kann man zufrieden sein, es hat schon knappere Ergebnisse der SGE am Beginn der Pokalrunde gegeben. Fabian und andere Verletzte des Frankfurter Teams fehlten schmerzhaft und wir hoffen auf eine baldige Genesung. Auf nach Freiburg Männer. Wir halten Euch die Daumen, damit es mit dem Auswärtssieg Nr. 1 auch klappt.

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.