“Angepisst” und depressiv – Heimniederlage gegen Wolfsburg

 

 

Ausgerechnet gegen Wolfsburg, da tut man sich schon immer schwer, die erste Heimniederlage kassiert. Viel gelaufen, tolle Chancen heraus gespielt und trotzdem kein Tor erzielt.

Der Prinz der Truppe hängte sich voll rein, erarbeitete sich einen Elfmeter, der allerdings wegen Abseits nicht gegeben wurde, rackerte, versuchte es mit einem Fallrückzieher aber nichts ging rein. Andere Protagonisten des Teams versuchten es ebenfalls aber mehr als 2 mal Holz sprang nicht heraus. Haller und Gacinovic trafen die Balken, nicht aber ins Netz. Das war jetzt das zweite Spiel ohne Tor, obwohl reihenweise tolle Chancen erarbeitet wurden. Boateng sprach davon “angepisst” zu sein, ob der Torlosigkeit. dann soll er es halt ändern. Es liegt ja mit an ihm und seinen Kollegen.

Didavi nutzte die Gunst und bezwang Hradecky unhaltbar. Jeder durfte es probieren, auch Mr. Chancentod Hrgota. Nichts ging.

Ein ansonsten sehr ansprechendes Spiel bei hohen Temperaturen und je weiter die Zeit verstrich desto schwächer wurden die Spieler und desto matter fielen die Aktionen aus. Niko Kovac verlor die Fassung nicht und hat wohl noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich um die Genauigkeit beim Torschuß  und die Genauigkeit im Zusammenspiel zu verbessern. Als Zuschauer hatte man nicht den Eindruck es mit einem potentiellen Absteiger zu tun zu haben, sondern mit einem frischen Team dem allerdings noch die Eleganz und Treffsicherheit etwas abgeht.

Die Kritik von Peter Heß in der FAZ ist wie immer überzogen und beißt sich sofort in die Waden und Muskeln des Trainerteams und der Mannschaft. Sein Artikel ist nicht zutreffend in der Schlußfolgerung, nur eine Ansammlung von Feststellungen Fantasielosigkeit.

Ich vertraue den Spielern die Kurve zu bekommen und den Trainern zu erkennen wo angesetzt werden muß.

Das gebetsmühlenartige Wiederholen der Eintracht Statistik gegen Wolfsburg, durch die Kommentatoren ist so unzutreffend wie die Kompetenz von Sky dem Sprachrohr der europäischen Sportwettbüros.

Klar, die Mannschaft muß sich steigern aber man kann sehen, daß Potenz vorhanden ist, das Ventil muß geöffnet werden, sonst klemmt es eben.

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.