“Die Eintracht hat ein “KIND” im Ohr – 1:2 in Hannover gewonnen

Drei Punkte!

Ein “Kind” das Auswärtssieg heißt, ein Spiel das verdient und souverän in Hannover gewonnen wurde. Die Mannschaft der Hessen hat ihrem Trainer ein wunderbares Geschenk gemacht, zu seinem heutigen 46. Geburtstag.

Herzlichen Glückwunsch Herr Kovac. Sie haben sich die Feier im Kreise Ihrer Familie in Salzburg redlich verdient.

Die “Kovac Brothers”

Haller und Rebic drehen immer mehr auf und schossen die SGE mit Ihren beiden Toren zum 2:1 Sieg der voll in Ordnung ging. Salif  Sanè erzielte das einzige Tor der Hannoveraner in der 36. Minute,  nach einem wunderbaren Eckball von Pirmin Schwegler.

Sebastien Haller

Ante Rebic

Haller, der immer stabiler spielende Franzose erzielte in der 10. Minute die Führung für die SGE. Das Tor wurde hervorragend von Boateng und Wolf vorbereitet und Haller gelang es den Ball sauber an Torwart Tschauner vorbei ins Tor zu schießen.

In der zweiten Halbzeit gelang Rebic, der das Siegtor in der letzten Minute mit einem Traumschuss erzielte, ein weiterer Treffer der jedoch vom Schiedsrichter nicht anerkannt wurde. Der Grund entzieht sich meiner Kenntnis, es war weder Abseits noch ein Stürmerfoul. Schwamm drüber, die Eintracht hat auch so gewonnen, und das hoch verdient.

Allerdings müssen die Frankfurter noch viel üben um das Tor besser zu treffen. Mehrere Schüsse gingen hoch und weit über das Tor von Tschauner. Optisch bis in den 5. Stock. Man konnte meinen es handele sich um Grußraketen an den ALT-Kanzler Gerhard Schröder,  der die  Hannoveraner Niederlage auf der Tribüne verfolgte. Dumm gelaufen Herr Schröder, unser  “lupenreiner Putin –  Versteher”, vielleicht klappt es bei den Russen besser.

Die erste Halbzeit des Spiels war noch etwas durchwachsen, in der zweiten Hälfte stellte der Trainer die Mannschaft anders ein. Willems kam für Tawatha und ein Ruck ging durch die Mannschaft. Auch Marius Wolf, der von Hannover ausgeliehene und dort verschmähte Offensivspieler,  brachte eine sehr erfrischende Leistung auf den Rasen.

Die Krönung war dann der Schuß von Rebic der unhaltbar neben dem Pfosten im Tor einschlug.

Eine runde und gelungene Vorstellung unserer Jungs in Niedersachsen. Weiter so. Die Wespen – Willis kommen am nächsten Samstag  nach Frankfurt. Zeigt es den Ruhrpott – Millionären doch mal.

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.