Eintracht Fans stürzen die Mannschaft in die Leere

 

 

Jetzt ist es wieder passiert, und jeder hat gewußt es wird passieren, und so geschah es dann auch. Die UEFA hat der Eintracht zwei Auswärtsspiele ohne eigenen Anhang verpaßt und so muß die Mannschaft in Lüttich und in London ohne eigenen Anhang zum Rückspiel antreten.

Die Fans haben der Mannschaft in Portugal mit Ihrem unerbittlich beschissenen Auftritt maßlos geschadet. Nicht nur durch verbale Schmähungen, das ist ja “normal”, nein es mußten auch Sitzschalen und Fäuste fliegen.

Die Fans waren gewarnt und tappten doch in diese Falle. Weshalb der Verein für diese Idioten auch noch Sonderflüge arrangiert ist und bleibt ein Rätsel. Man hört die Verantwortlichen nur reden und reden und bedauern. Taten folgten bisher noch nicht.

Frankfurt ist drauf und dran wieder in alte Rituale zu verfallen und sich überall unbeliebt zu machen.

Klar es waren nur wenige der mitgereisten Fans, aber die hätte man vorher ausrangieren können und Ihnen keine internationale Bühne für ihre Pöbeleien zu bieten.

Es wird Zeit, daß der Verein etwas gegen diese Hooligans unternimmt und sie nicht noch weiterhin gewähren läßt. Sonst läuft man Gefahr auch noch die Bühne für Radikalismus zu bereiten.

Herr Fischer, bitten tun Sie etwas dagegen.

So oder ähnlich ging es zu beim Eintracht Spiel in Portugal

Dieser Beitrag wurde unter Eintracht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.