Frankfurt will Corona Schutzmaßnahmen verstärken : Warnstufe 4 erreicht

Das Land Hessen hat ein neues, mehrstufiges Konzept im Kampf gegen das Coronavirus entwickelt.

Corona in Frankfurt: Andere Maßnahmen erforderlich

Stadtrat Stefan Majer erklärte, dass der Fokus in den vergangenen Wochen auf lokalen Corona-Ausbrüchen lag. Ein Corona-Ausbruch in einer Gemeinschaftsunterkunft im Gallus, in der Geflüchtete, osteuropäische EU-Bürger und Wohnsitzlose leben, ließ die Zahl der Infizierten in die Höhe schnellen. Bis Sonntag waren dort insgesamt 116 Bewohner, Mitarbeiter und Kontaktpersonen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Am Montag dann die Kursänderung: Da mittlerweile die meisten Infektionen allerdings auf das Alltagsleben in der Stadt zurückgeführt werden könnten, seien „nun andere Maßnahmen erforderlich.“ So komme es etwa vermehrt zu Ansteckungen in Sportvereinen, aber auch in Betrieben. Majer berichtete von einem Fall, wo Kollegen zusammen in einem Auto zum Arbeitseinsatz gefahren seien, ohne Masken zu tragen. Hinterher waren alle mit dem Virus infiziert.

Dieser Beitrag wurde unter Blick veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.