Auch Verwaltung des DFB zieht auf Rennbahnareal

Quelle: FAZ 27.8.14

Der Deutsche Fußball-Bund wird auch seine Verwaltung auf das Areal der Galopprennbahn in Frankfurt verlegen. Das hat der DFB gestern nach einer Präsidiumssitzung bekanntgegeben. Bisher stand nur fest, dass das geplante Leistungszentrum des Sportverbandes auf dem Areal im Stadtteil Sachsenhausen entstehen soll. In das Gesamtprojekt sollen nach Angaben des DFB 89 Millionen Euro investiert werden.

Das Präsidium billigte den mit der Stadt Frankfurt ausgehandelten Erbpachtvertrag über gut die Hälfte des 38 Hektar großen bisherigen Rennbahnareals. Damit ist ein weiterer Schritt für das Großprojekt gemacht. Die Verwaltung hat ihren Sitz derzeit an der Otto-Fleck-Schneise in der Nähe der WM- Arena. “Das größte Bauvorhaben in der Geschichte unseres Verbandes ist in erster Linie eine Investition in die Zukunft des gesamten deutschen Fußballs”, sagte DFB – Präsident Wolfgang Niersbach laut einer Pressemitteilung. Finanziert werde das Projekt aus Eigenmitteln, hinzu kämen Zuschüsse vom Weltverband Fifa und der Europäischen Fußball-Union Uefa.
Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff, der das Projekt zunächst gegen Widerstand innerhalb des Verbandes vorangetrieben hatte, äußerte sich zufrieden: “Mit der Akademie erhält der DFB in Frankfurt eine neue Heimat. Einen Treffpunkt für Trainer, Mediziner, Sportpsychologen und viele andere Spezialisten. Gemeinsam wollen wir den Fußball entwickeln, die Akademie soll eine Ideenschmiede des deutschen Fußballs sein.”

Dieser Beitrag wurde unter Bürger veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.