Archiv der Kategorie: Der Dippegucker

Dezember – Schlemmerzeit?

En jeder Frankforder der waaß: Werd zu Kartoffel, Gans un Has er emal freundlisch eingelade, dann sieht er nie en Gänsebrade! Es gibt e ganz gewehnlisch Speis Quellkadoffel – ganz – un heiß. Aach des is net ganz ernst zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürger, Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter Brenten – Gedicht und Köstlichkeit aus Frankfurt

Frankfurter Brenten von Eduard Mörike (Gestorben 4. Juni 1875 in Stuttgart)   Mandeln erstlich, rat’ ich dir, Nimm drei Pfunde, besser vier (Im Verhältnis nach Belieben); Diese werden nun gestoßen Und mit ordinärem Rosenwasser feinstens abgerieben. Je aufs Pfund Mandeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürger, Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Martinsgans – Marten Gans – einmal anders – Die schonische Martinsgans

    Martins Gans ist nicht nur in Deutschland beliebt und begehrt sondern auch in vielen anderen Teilen Europas. Ganz besonders beliebt ist die Martins Gans in “Skane” man spricht dies aus wie Schonen, in Schweden. Annelie Mannerton ist eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Bratwurstpfanne nach Frankfurter Art

Eines der Lieblingsgerichte,  welches meine Mutter früher oft zubereitete,  und das auch heute noch schmeckt. Ok, es schmeckt besonders gut wenn es draußen in der Natur kühler ist, vielleicht regnet oder schneit und nicht mitten im Sommer. Aber eigentlich geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter Kartoffelpuffer

    Es ist schon klar, daß es dieses Gericht überall in Deutschland gibt, daß es auch verschiedene Namen hat wie zum Beispiel Reibekuchen, Kartoffelpfannkuchen und so weiter. Aber, und für mich ist entscheidend, daß meine Mutter die Puffer so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

GRIE SOß aus Frankfurt geadelt

  Unser Grie Soß hat es endlich geschafft. Nach 12 Jahren Kampf gegen die EU Bürokratie ist es endlich soweit. Die Grie Soß aus Frankfurt hat sich eingereiht in die Liste der geographisch geschützten Produkte wie zum Beispiel Champagner oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürger, Der Dippegucker, Telegramm | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter “Wintergulasch”

    Neulich habe ich mal wieder in meinen Kochbuch und Rezeptsammlung gestöbert und dabei das Rezept für ein großartiges Gulasch gefunden. Das Rezept habe ich vor vielen Jahren einmal von meiner Mutter bekommen und sie hat es wohl noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter Weihnachtsspezialitäten

Über die Bet(h)männchen, eine sehr bekannte Marzipan Spezialität haben wir ja schon berichtet (Der Dippegucker), die Brenten, ein Marzipankuchen ist ebenfalls sehr bekannt. Diese wurden in Holzmodeln gebacken. Früher hatten diese Modeln eine Größe von bis zu 2 Metern. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter Sauerbraten – Wie ihn meine Mutter machte

  Früher gab es Sauerbraten bei uns immer nur am 1. Januar eines Jahres, also am Neujahrstag. In gewisser Weise zum Abschluß der Schlemmerzeit im Dezember mit der herrlichen Adventszeit und natürlich Weihnachten. Ich habe mir das Rezept von meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar

“GIN SIEBEN” – Kräuter der Grünen Soße und Wacholder – Frankfurt Pur mit 49 Prozent

    Wer kennt sie nicht, die Frankfurter “Gree Soß”, die Grüne Soße aus Oberrad, dem Frankfurter Gärtner Paradies. Die sieben frischen Kräuter werden zu einer Soße verarbeitet, das Rezept kann man in der Kategorie “Der Dippegucker” finden. Was aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bürger, Der Dippegucker | Hinterlasse einen Kommentar